Informationsplattform zu 5G-Technologien für die industrielle Kommunikation

Die Digitalisierung industrieller Prozesse als Schlüsselbereich von Industrie 4.0 erfordert leistungsfähige, flexible und nutzerfreundliche Kommunikationsnetze und Computersysteme. Die in der Entwicklung befindliche fünfte Generation des Mobilfunks (5G) wirkt sich zukünftig auf alle Bereiche der Telekommunikation und des Internets aus. Mit 5G werden aber nicht nur Breitbandanwendungen und Echtzeitfähigkeit mit gestaltbarer hoher Dienstgüte realisiert. Vielmehr ist das Ziel von 5G mit neuen Netzarchitekturen und der Virtualisierung von Netzwerk-Funktionen auch den industriellen Anwendern einen handhabbaren, effektiven und flexiblen Umgang mit notwendigen Netzwerkressourcen zu ermöglichen.

Das vom BMBF geförderte Projekt IP45G betreibt diese Informationsplattform mit dem Themenfokus industrielle Kommunikation, um mit den Möglichkeiten modernster Telekommunikationstechnik im industriellen Einsatz vertraut zu machen.

Informationsveranstaltungen zum Förderwettbewerb 5G.NRW

Der Förderwettbewerb 5G.NRW steht in den Startlöchern: Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat angekündigt, Mittel in Höhe von 90 Millionen Euro für innovative 5G-Projekte bereitzustellen. Das Competence Center 5G.NRW veranstaltet gemeinsam mit dem Projektträger Jülich und den Industrie- und Handelskammern vor Ort landesweit sechs Informationsveranstaltungen in Nordrhein-Westfalen. Die Veranstaltungen im Überblick und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Website.

Ausbau von 4G und 5G Netz für die digitale Transformation: Die Mobilfunkstrategie von Bundesminister Scheuer

Die 5-Punkte-Strategie zielt auf eine lückenlose Abdeckung im LTE 4G Netz und den Ausbau des 5G Netzes. Vorgesehen sind Zuschüsse für Unternehmen, die aktuelle “weiße Flecken” im 4G Netz abdecken, und eine 5G Abdeckung in zehn Städten bis 2021. Weitere Punkte sind der Ausbau und schnellere Genehmigungen von Standorten für Sendeanlagen und mehr Sanktionsmöglichkeiten gegenüber Mobilfunkbetreibern, die gegen Vereinbarungen zur Netzabdeckung verstoßen.

Qualcomm macht 5G zum Standard

Der Chiphersteller Qualcomm hat integrierte 5G Modems für die Snapdragon-Plattform 6 und 7 angekündigt. Bisher sollte nur der neue Snapdragon 865 mit integriertem 5G Modem vorgestellt werden; mit den Serien 6 und 7 wird die Technologie im Laufe des Jahres 2020 aber auch in die Standard-Prozessoren übernommen und damit im Massenmarkt ankommen.

Samsung präsentiert günstiges 5G Smartphone auf der Elektronikfachmesse Ifa

Das neue Galaxy A90 5G soll 750 Euro kosten und damit deutlich weniger als bisherige Oberklasse-Modelle von Samsung, die den 5G-Standard schon unterstützen. Das Gerät soll noch im September in den Handel kommen.

4G Ausbau auch in ländlichen Regionen

Die vier großen Netzbetreiber Telekom, Vodafone, Telefónica und 1&1 Drillisch haben sich verpflichtet, bis Ende 2020 bundesweit für 99 Prozent der Haushalte eine 4G Netzabdeckung zu gewährleisten. Im Gegenzug können die Zahlungen für die 5G Lizenzen in Raten geleistet werden. Diese Einigung gab Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer am 6. September 2019 bekannt.

Messe erkundet Potenzial des 5G Standards für die Industrie

Die 5G CMM Expo in Hannover findet vom 8. bis 10. Oktober statt und legt den Schwerpunkt auf vernetze Maschinen in der Industrie – connected mobile machines (CMM). Rund 100 Aussteller präsentieren sich und zeigen zum Beispiel Toranlagen, die sich nur für zugelassene Fahrzeuge öffnen.

Vodafone treibt 5G Rollout voran

Der Telekommunikationskonzern installiert weitere 5G Stationen und plant, zehn Millionen Menschen bis Ende 2020 an das 5G Netz anzuschließen. Mit dem GigaCube 5G hat Vodafone jetzt auch den ersten 5G-fähigen Router in Deutschland auf den Markt gebracht. Dieser überträgt Daten mit bis zu 500 Mbit/s und kann auch das LTE-Netz nutzen, falls 5G nicht verfügbar ist.

5G allein ist keine Revolution

Laut Isaac LaBauve, Senior Consultant beim Infosys Knowledge Institute, muss das Potenzial von 5G in Zusammenhang mit neuen Technologien wie MIMO (Multiple-Input Multiple-Output), Beamforming und Mesh-Netzwerken betrachtet werden. Erst diese ermöglichen die höhere Dichte an Knoten in der Infrastruktur, die bei hohen Frequenzen wie im 5G Netz nötig wird. Eine weitere Technologie, die 5G erweitert, ist das Network Slicing. Hierdurch können viele Verbindungen zu einem Knoten hergestellt werden, zum Beispiel auf Kongressen. Die Visionen im Bezug auf Autonomes Fahren oder Remote-Operationen hält er für übertrieben.

Neue Chancen für ASIC Hersteller durch offene 0G Funkspezifikation

Das weltweit verfügbare 0G Netz von Sigfox verbindet Milliarden Sensoren mit dem Internet und wird zum Beispiel beim Tracking von Waren in der Logistik eingesetzt. Der Konzern hat im Februar seinen Funkstandard offengelegt und ermöglicht damit auch kleinen Herstellern den Einstieg in das ASIC Geschäft. Bis dahin war das Sigfox-Netz ein geschlossenes System, für das vor allem große Halbleiterhersteller Standardkomponenten gefertigt hatten. Kleinere Player können jedoch besser auf spezifische Kundenwünsche reagieren und entsprechende ASICs fertigen. Durch die Öffnung werden neue Akteure und Anwendungen erwartet.

Forscher tüfteln bereits an Technologien für 6G

Obwohl sich 5G Netze noch im Aufbaustadium befinden, setzten sich schon jetzt die Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie und des Fraunhofer IAF mit dem darauffolgenden Mobilfunkstandard 6G auseinander. Die Forscher beider Institute haben es geschafft, mithilfe von elektro-optischen Modulatoren Terahertz-Datensignale in optische Signale zu transformieren. Diese Technologie könnte den Grundstein für weitaus höhere Datenübertragungsraten bei 6G legen.

Heraeus entwickelt kostengünstiges Verfahren zur Abschirmung von 5G Bauteilen

Die 5G Technologie ist zunehmend elektromagnetischen Störungen ausgesetzt, wofür es einer Lösung Bedarf. Zur Bewältigung des Problems setzt die Firma Heraeus auf einen Silbertintendrucker, mit dessen Hilfe sich Bauteile äußerst präzise abschirmen lassen. Im Vergleich zu gängigen Methoden wie dem Sputtern oder der Verwendung von Metallgehäusen gilt die Lösung von Heraeus als extrem kostensparend.

“Beyond 5G”: Neuer Funk Tranceiver bietet ultraschnelle Datenübertragung

Entwickler am „Nanoscale Communication Integrated Circuits Labs“ (NCIC) in Kalifornien haben einen Ende-zu-Ende-Tranceiver entwickelt, der eine vier mal schnellere Datenübertragung als der 5G Standard verspricht und zudem energieeffizienter ist. Möglich wird dies durch die Nutzung von Frequenzen über 100 Gigahertz und eine Chip-Architektur mit digitalen und analogen Elementen. Laut Direktor Heydari ist die Entwicklung der erste Schritt auf dem Werk zu drahtlosen Systemen, die die Geschwindigkeiten von Glasfasernetzwerken erreichen.

5. November 2019
In der Arbeitsgruppe „5G“ der Plattform „Digitale Netze und Mobilität“ des Digital-Gipfels der Bundesregierung engagieren sich Unternehmen, das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie Vertreter aus Verbänden und Wissenschaft,... weiterlesen
7. August 2019
Vom 30. September bis 2. Oktober 2019 lädt das IEEE 5G World Forum (WF-5G) alle Interessierte in das International Congress Center Dresden ein. Als eine führende wissenschaftliche Konferenz vereint der... weiterlesen
22. Juli 2019
Am 6. November 2019 richten die Informationsplattform für 5G – IP45G, die Weidmüller Gruppe, it’s owl, Digital in NRW, die IHK Lippe zu Detmold, die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld und... weiterlesen
8. April 2019
Die Hannover Messe gilt als Weltleitmesse der Industrie und öffnete 2019 vom 1. bis zum 5. April ihre Pforten. Das diesjährige Leitthema „Industrial Intelligence“ stellte die Vernetzung von Mensch und... weiterlesen
18. Dezember 2018
Am 20. November 2018 fand in Kopenhagen die 4. Datacloud Nordic statt. Auf dem Networking-Forum rund um IT-Infrastruktur, Rechenzentren und erneuerbare Energie auf dem rasant wachsenden nordeuropäischen Markt trafen sich... weiterlesen
11. Oktober 2018
Die Teilnehmer der „5G Future Industrial Communication“-Veranstaltung in Berlin erfuhren es als erste – die Bundesregierung wird sich künftig verstärkt in Forschungsvorhaben zum Thema “Künstliche Intelligenz in Kommunikationsnetzen” engagieren. Dr.... weiterlesen

Bosch, Connected World

The internet of things conference
19.02.20 - 20.02.20
STATION Berlin, Berlin

Bosch, Connected World

The internet of things conference
19.02.20 - 20.02.20
STATION Berlin, Berlin

Konferenz

Mobile World Congress

Creating a better future
24.02.20 - 27.02.20
Barcelona, Spanien

Kongress

Embedded World

the leading international fair for embedded systems
25.02.20 - 27.02.20
Exhibition Centre 90471 Nürnberg, Germany

5G North America

5G NORTH AMERICA BECOMES BIG 5G EVENT!
18.05.20 - 20.05.20
Denver Convention Center, Denver, CO

Kongress

Bild und Ton

BMBF 5G Jahreskonferenz in Paderborn am Heinz Nixdorf MuseumsForum. Info-Film zum BMBF Förderschwerpunkt "5G:II – 5G: Industrielles Internet"

BMBF 5G Jahreskonferenz in Paderborn am Heinz Nixdorf MuseumsForum. Info-Film zum BMBF Förderschwerpunkt "5G:TI – 5G: Taktiles Internet"