IP45G

Informationsplattform für 5G

Das Projekt „Informationsplattform für 5G – IP45G“ fokussiert als Begleitforschung des Forschungsschwerpunktes „Industrielles Internet“ auf die Identifizierung von technischen und ökonomischen Querschnittsfragestellungen sowie der Förderung von Synergien zwischen den Forschungsprojekten. Einbezogen werden dabei auch die Projekte der Förderschwerpunkte „Taktiles Internet“ und „Zuverlässige drahtlose Kommunikation in der Industrie“.

Kompetentes Team

IP45G kombiniert und vereint ein breites Spektrum an Fachwissen um die verschiedenen Aspekte des industriellen Internets im Kontext 5G abzudecken:
Dieses beinhaltet sowohl technische Expertise im Bereich Entwurf von mechatronischer Systemen, elektronischer Komponenten und Mikrointegration sowie Netzwerk- und Softwareaspekte inklusive
der Virtualisierung Kompetenzen als auch solche im Bereich der wirtschaftlichen Verwertung neuer Technologien u.a. im Rahmen neuer Geschäftsmodelle und Wertschöpfungsketten. Um den Anspruch
einer qualifizierten Öffentlichkeitsarbeit gerecht zu werden, wird die Begleitforschung durch diverse Maßnahmen einer Marketing- und PR-Agentur flankiert.

Mission

Die „Innovationsplattform für 5G Industrielles Internet – IP45G“ ist/wurde als Begleitforschung mit einem breiten Spektrum an Aufgaben betraut. Das Projekt dient als primäre Quelle für Fragestellungen im Kontext des Forschungsschwerpunkts 5G Industrielles Internet des BMBF. Unter anderem werden hierfür technologische Trends, regulatorische Aktivitäten und kommerzielle Rahmenbedingungen beobachtet. IP45G wird Informationen strukturiert aufbereiten, um einen Wissenspool zu generieren und Synergien der Projekte fördern. Zudem werden die Projekte bei der Öffentlichkeitsarbeit unterstützt.

Innovationsunterstützung

Grafik zur Innovationsunterstützung mit Schwerpunkt auf Technologie, Konditionen und FunktionalitätForschung im Bereich 5G Industrielles Internet muss die Komplexität von Netzwerktechnologien, industriellen Rahmenbedingungen und speziellen funktionalen Anforderungen berücksichtigen. IP45G wird eine Methode zur Strukturierung dieser Komplexität entwickeln. Es untersucht unter anderem die technischen Parameter, entwickelt Anwendungsszenarien und formuliert regulatorische Bedingungen. Das Projekt identifiziert wichtige Schnittstellen zwischen diesen Aspekten. Weiterhin gilt es, die Entwicklung von Methoden sowie die Reife und sozio-ökonomischen Einflüsse technischer Lösungen bewerten zu können. Diese Methoden werden den anderen Forschungsprojekten als Werkzeug zur holistischen Analyse und Evaluation ihrer eigenen Technologien und Lösungen für ein nachhaltiges 5G basiertes Industrielles Internet bereitgestellt.